Lade Inhalt...

Büro, Büro

booksnacks (Kurzgeschichte, Humor)

von Britta Meyer (Autor)

2016 0 Seiten

Leseprobe

Über die Kurzgeschichten

Frau Fritze, das Schwimmen und die Liebe

Es gibt Menschen, die behandeln Dienstleister und Verkäufer grundsätzlich von oben herab. Und zum Glück gibt es Menschen wie Frau Fritze.

Rabimmel, rabammel, rabumm

Kundenmama: „Los Alina, du musst auch was singen.“
Kundenkind: „Sing doch selber.“

Das Helga-Projekt

„Willst du den denn als Facebook-Freund?“ – „Nein. Der Mann macht mir Angst, guck mal hier.“ Helga deutet auf die Freunde, die Bradley bisher über Facebook erworben hat. Es sind Freundinnen (Freunde hat er keine), um genau zu sein 17 Freundinnen. Alle heißen Helga.

Impressum

Logo150px

Erstausgabe Juli 2016

Copyright © 2017, booksnacks,
ein Imprint der dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten

ISBN 978-3-96087-037-1

Titel- und Covergestaltung: Özer Grafik Design
unter Verwendung eines Motivs von
© Oksana Kuzmina/fotolia.com
Lektorat: Daniela Höhne

Alle drei Kurzgeschichten sind 2016 in der Anthologie Neues von Frau Meyer bei dp DIGITAL PUBLISHERS erschienen.

Abhängig vom verwendeten Lesegerät kann es zu unterschiedlichen Darstellungen des vom Verlag freigegebenen Textes kommen.

Das Werk darf – auch teilweise – nur mit Genehmigung des Verlages wiedergegeben werden.

Sämtliche Personen und Ereignisse dieses Buches sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen, ob lebend oder tot, wären rein zufällig.

Büro, Büro



Britta Meyer

Frau Fritze, das Schwimmen und die Liebe

Manchmal frage ich mich, warum ich mich für den Beruf der Reiseverkehrskauffrau entschieden habe. In meiner Bewerbung, die ich 1990 verschickt hatte, schrieb ich: „Ich mag den Umgang mit Menschen“. Nach nunmehr fünfundzwanzig Jahren Berufserfahrung darf ich sagen: Menschen sind sehr unterschiedlich. Es gibt nette Menschen, dankbare und herzliche Menschen. Es gibt Menschen, die alles besser wissen, es gibt Menschen, die alles, wirklich alles wissen wollen („Wie hoch sind die Wellen in Südthailand? Meine Frau ist Brillenträgerin.“ „Gibt es Pastinake von Alete in der Hotelanlage auf Kos? Mein Kind isst nur Pastinake.“) Es gibt Menschen, die behandeln Dienstleister und Verkäufer grundsätzlich von oben herab. Und zum Glück gibt es Menschen wie Frau Fritze.

Frau Fritze hat schon mehrfach ihren Urlaub in unserem Reisebüro gebucht. Heute sitzt sie das erste Mal bei mir. Sie hört ein bisschen schlecht. Ich jedoch könnte ihr stundenlang zuhören, sie ist einfach reizend. Frau Fritze erzählt, dass sie sich für eine Woche mit einer Freundin aus München auf Mallorca treffen möchte. „Wir gehen dort zum Schwimmfest nach Palma, wissen Sie, wir machen Seniorenschwimmen.“ Das finde ich bemerkenswert und frage, welche Schwimmart sie bevorzugt. Brust und Kraul. Rücken ginge eventuell auch noch. Nur zum Schmetterling hätte ihr immer die Kraft gefehlt. Und sie bevorzugt Kurzstrecken, weil sie ab 100 Meter Probleme mit der Luft bekommt. „Ich habe COPD.“ Gutes Thema, an dieser Lungenkrankheit leidet mein Vater auch, zurzeit besonders schlimm, deshalb liegt er im Krankenhaus. 

Autor

  • Britta Meyer (Autor)

Teilen

Zurück

Titel: Büro, Büro